Mittwoch, 28. Mai 2014

Die unglaublich leckere Spaghettieis-Creme


Hallo ihr Lieben, das letzte Mal habe ich ein Rezept gepostet...heute nun wieder eins. 
Es kommt wieder mal aus der Rezeptwelt und wird eigentlich mit dem ™ gemacht. Man kann es sicherlich auch auf "normale" Art zubereiten.



Ich finde diese Nachspeise einfach soooooo gut! Es ist DIE Nachspeise schlechthin. 
Nein- es ist kein Eis - die Creme schmeckt aber genau wie ein Spaghettieis!


Ok. Wir haben noch nicht so ganz Sommer, aber auf dem besten Wege dorthin.
Die Mühle steht in unserem Dorf, mein Vater restauriert sie seit ein paar Jahren mit 6 weiteren Männern. Ich berichte mal ausführlich darüber.

Übrigens genieße ich jeden Tag, von der Arbeit aus, diesen Ausblick auf die Mühle. Ein Traumblick, oder?


Diese Limo habe ich heute entdeckt, es gibt auch jedes Jahr 
irgendein neues Getränk. Schmeckt super!



So, nun mal zu dem Rezept. Ich könnte sie jeden Tag machen. Auch nett für größere Feiern, ich serviere sie dann portionsweise in Gläser.


Zutaten:

100g weisse Schokolade, gekühlt.
Schokolde im ™ kleinraspeln

Vanille-Flammeri:

500g Milch
200g Zucker
2EL Vanillezucker selbstgemacht
40g Speisestärke
9 Minuten/90Grad/Stufe3

Creme-Basis:

400g Sahne steifschlagen
und mit 500g Quark verrühren.

Dann unter den Vanille-Flammeri rühren.

Erdbeeren mit Puderzucker im ™ pürieren.

Die Creme nun in Gläser geben 
und die Erdbeeren darübergeben
Mit Schokoraspel dekorieren - Fertig!

Guten Hunger mit der unglaublich leckeren 
Spaghettieis-Creme!

Herzliche Grüße, eure Maja


Mittwoch, 21. Mai 2014

Porzellanmalerei


Hallo! Endlich ist es so weit, es ist draußen tollstes Wetter. Ich hoffe ihr genießt das Wetter. Ich im Moment nicht so, da unser Garten noch eine Baustelle ist. Fotos folgen.

Heute möchte ich euch meine neue Baguetteschale vorstellen, die ich verschönert habe bzw. mit Porzellanfarbe bemalt habe. 
Das Porzellanbemalen macht mir riesig viel Spaß, eins der Berufe, die ich gerne, in einem anderen Leben, machen möchte. 
Am Liebsten in einer namhaften Porzellanmalerei. 
Aber wo kann man das schon noch ausüben, bei uns auf dem Land jedenfalls nicht. 
Ich bemale seit Jahren auch Krippenrohling-Figuren für eine Familie, die auf Hobbymärkten Krippen verkauft. Das macht natürlich auch Spaß.


Ich habe Porzellanfarbe genommen. Die Konturen habe ich zur Hälfte mit diesem Stift gemalt. Zur Hälfte, da er wirklich nach kurzer Zeit den Geist aufgegeben hat.....ärgerlich. Das kann ja wohl nicht sein, dass eine 1mm Spitze anfängt zu klecksen....Er war auch nicht gerade billig....


Ich kam eigentlich auf diese Idee, weil ich eine schöne Baguetteform für das unglaublich leckere "Baguette Magique" suchte. 
Dieses Baguette macht momentan in allen TM-Foren und diversen Koch/Backgruppen die Runde. 
Es sind doch nur ganz gewöhnliche Zutaten....was kann da schon Besonderes bei raus kommen....dachte ich. 
Es ist ein ganz leckeres Baguette, warm, 
nur mit Butter...mmhhhmm ein Gedicht!
Ich koche/backe mit dem TM. 
Man kann es natürlich auch in anderen Küchengeräten zubereiten. 
Obwohl....so ganz weiß ich nicht. Ich mag ohne meinen TM nichts mehr kochen/backen. Er ist die Nummer 1!
(Möchte keine Schleichwerbung machen- aber wer noch keinen hat....kaufen..!!)
Ich sehe gerade, es sind 300ml Wasser, nicht 30!!!!


Zum Schluss nun noch ein Pfingstrosenfoto. Das muß sein. 
Ich habe sie geschenkt bekommen. Nur diese eine Blüte. 
Aber die Farben sind ein Feuerwerk!   
Von pink zu gelb. Wahnsinnig schön!

Dienstag, 13. Mai 2014

Kupferstabhäuschen



Hallo meine lieben Leser/innen. Diese einfache und doch sehr dekorative DIY habe ich im Internet entdeckt. Und da dachte ich mir, die "Zutaten" hast du zu Hause - das bekommt man schnell hin. Ich finde, so wirkt die kleine Blumenvase nicht ganz so verloren auf unserem Esszimmertisch. Das Kupferspray kenn ihr ja noch von den Zinngefäßen meiner Oma.



Es werden werden 13 Stäbe in die gleiche Länge (bei mir 15cm) geschnitten und 4 Stück a 12 cm. Dann fangt ihr an, 2 Quadrate zu kleben. An die Ecken des einen/unteren Quadrates setzt ihr dann die Seiten senkrecht und im rechten Winkel drauf. Das 2. Quadrat wird nun da draufgesetzt. Ihr habt einen Würfel. Nun fehlt noch das Dach. 2 12cm lange Stäbe zusammensetzen, das Ganze 2x. Zum Schluss dann die Dachspitze dazwischenkleben.
Ich hoffe, dass ich das einigermaßen verständlich erklärt habe....



Das Häuschen wird dann mit Kupferspray besprüht. Die Klebepunkte sehen aus wie gelötet. Viel Spaß beim Nachmachen!
Herzliche Grüße Maja


Mittwoch, 7. Mai 2014

Ameland und Groningen - ein Kurzurlaub -



Hallo ihr Lieben! Wir waren ja über den 1. Mai auf Ameland. Das Wetter hat nicht unbedingt mitgespielt und leider hatten wir auch nicht die richtigen Klamotten mit. Es war aber trotzdem schön. Wie gefallen euch meine Ameland-Impressionen? Ameland hat natürlich tolle Ecken zum Fotografieren. Mir persönlich fehlten dort die Strandkörbe. Es waren nirgends welche zu sehen. Gibt es die nur auf den deutschen Inseln?

Die Fotos oben sind in dem Dorf Nes entstanden.




Wir haben einige Radtouren unternommen. Unter anderem mit einem Tandemfahrrad, das fanden die Kinder ganz toll. Der Wind bläst ganz schön, dort oben...also wurde man auf dem Hinweg fast ans Ziel geweht....und auf dem Rückweg dann ein totaler Kampf gegen das Wetter!!!
Das obere Foto zeigt die Rettungsboote, die Windmühle steht hinter unserem Hotel in Nes. Unten rechts, unsere beiden Kinder.





Es gibt ja einige tolle gemütliche Cafés auf Ameland. Ganz toll fand ich das "Tante A´n" in Hollum. Tolle Einrichtung und das Essen ist sehr lecker. Nebenan befindet sich ein supertoller Laden (siehe Foto), mit ganz vielen netten Sachen, wie Schirme, Taschen, Porzellan, Karten usw.
In Ballum gibt es "De Boerderij". Auch eine ganz tolle Einrichtung, ganz anders wie Tante An. Ziemlich gemütlich und genau das richtige nach einer anstrengenden Radtour. Besonders originell finde ich die Bar. Seht ihr auf dem 2.untersten Bild. Dort gibt es Schokofondue und Käsefondue, gute Weine und tollen Kuchen. 



Auf unserem Heimweg, ca.2,5 Stunden liegt Ameland von uns entfernt, sind wir dann über die kleinen Dörfer nach GRONINGEN (!!!!!) gefahren. Alle wollten eigentlich nach Hause, ich konnte sie aber doch noch überreden einmal "kurz" in Groningen (ich war noch nicht dort) anzuhalten.
Wahnsinn!!!! Ich war nicht mehr zu halten!!!! Was ist Groningen eine tolle, junge, supersuper  Wahnsinnsstadt....!!! Ich war im 7. Himmel. Wisst ihr so wie in der Zalando-Werbung: Schrei-vor-Glück......haben, haben, haben. Gut ich muß mich jetzt erst mal wieder beruhigen. Nochmal in Ruhe. Für mich ist Groningen DIE Stadt. Ganz toll. Es gibt dort richtig gute Geschäfte. Und die Grachten- wunderschön. Zudem war dort gerade Markt. Es gab soviel Blumen und Obst,Gemüse-und Fischstände. Alles was das Feinschmecker-Herz begehrt.
Ich hatte leider 2 "Bremsen" im Schlepptau....und um 17:00 schlossen auch die Geschäfte...dann ging ja eh nichts mehr. Wir hatten also 2,5 Std. nur Zeit. Und das ist eindeutig zu wenig für Groningen. Mein Mann zog uns dann ins Auto, jetzt reichte es aber, meinte er. Ok, Groningen, ich komme wieder. Ganz bestimmt. Mit einem großen Portmonee und viel viel Zeit.
Wer von euch war denn schon mal in Groningen? Wer kann mir Tipps geben? Ich freu mich!

Ach so, das "NUL50" ist ein genialer Interieur-Laden! Dieser "Kaktus" im Schaufenster hat es mir besonders angetan. Er ist aus Porzellan und ist eine Vase! Wer weiß von welcher Firma er ist. Ich hätte sie so gerne.

Herzliche Grüße Maja










Dienstag, 6. Mai 2014

Mein erster Award!



Hallo, ich habe meinen ersten Award! Freu mich. http://liebhaberstuecke3.blogspot.de hat mich nominiert! Vielen Dank euch. Dann beantworte ich nun mal die Fragen

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich lese liebend gerne Blogs und irgendwann dachte ich, was "die" können kann ich auch! Wieviele Basteleien liegen bei mir seit frühester Kindheit in der Schublade herum....das ist doch dann toll, wenn man sie auch zeigen kann und für sich selber vor Augen hat....
Ich kenne mich am Computer wenig aus, Photoshop bringe ich mir selber bei, und das mit dem Erstellen des Blogs habe ich mir auch von Grund auf alleine angeeignet. (wir haben zwar eine Werbeagentur in der Familie...aber ich mach das nur für mich, so wie ich mir das vorstelle). Ich bin schon ein wenig Stolz, dass das bis jetzt so gut geklappt hat. Meine Seite möchte ich irgendwann auf jeden Fall ausbauen, habe aber auch wenig Zeit. Das Bloggen macht riesenspaß! Was für eine tolle Plattform, sich mit anderen Gleichgesinnten auszutauschen, Ideen zu sammeln und andere Leute mit eigenen Ideen zu inspirieren!
2. Welche Themen interessieren dich besonders?
DIY, Reisen, Kochen/Backen, Lifestyle, Deko, Einrichtung, Berlin, Hamburg, Alpen, Nordsee, Holland, Mallorca, Norddeutschland, Aussenwerbung
3. Woher bekommst du die Ideen für deine Posts?
natürlich lese ich andere Blogs, aber die meisten Ideen kommen von mir. Ich poste nicht unbedingt Sachen, nur weil sie gerade alle machen...
4. Wo würdest Du gerne leben?
an der Nordsee, auf Mallorca,in Berlin, Hamburg, Holland, aber doch am liebsten bei uns auf dem Land in http://www.neuenkirchen-voerden.de
5. Was liest du am liebsten?
Koch/Backzeitschriften, Thermomixkochbücher, Tageszeitung, Livingathome, Wohnzeitschriften, Bildbände, die "Bunte" (aber nur beim Friseur....), die Aufsätze meiner Kinder....
6. Jeder hat einen "Tick" - welchen hast du?
Alles Schöne zu fotografieren. Unternehme ich Städtetrips oder Tagestouren, weiß ich genau bescheid, wo die tollsten Kaffee´s und Restaurants und Geheimtipps sind! Sind jetzt auch nicht wirklich Ticks...aber egal.
7. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?
Das ich nie ein schlimmes Schicksal miterleben muß, in Bezug speziell auf meine Kinder und meiner Familie!
8. Was ist für dich Kreativität?
aus den einfachen Dingen immer das Besondere herauszuholen. Aus einfachen Dingen etwas Besonderes zu machen. Liebe zum Detail. Jeden Tag zu etwas Besonderem zu machen.
9. Lieber Tee oder Kaffee?
Ich liebe Kaffee aus unserem 12 Jahre alten Kaffeevollautomaten, am liebsten früh morgens, alleine beim Lesen verschiedener Blogs.
10. Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?
Er beginnt mit Kaffee, am liebsten in unserem Garten bei angenehmen Temperaturen. Das Auto ist mit dem Picknickkorb gepackt und ich fahre mit meiner Familie einen Tag an den Strand nach Langeoog. Nachmittags fahren wir über Groningen, Hamburg oder Berlin und shoppen, bis die Läden schließen. Dann beenden wir unseren Tag mit einem guten Essen an einer Gracht.
Toll wäre, unterwegs noch einen Wahnsinns Trödelladen zu entdecken und supergünstig Einrichtungsgegenstände zu kaufen. Ok, dafür ist eigentlich der Tag zu kurz....und keiner aus meiner Familie würde dies mitmachen. Ein Grauß für meine zwei Kinder und erst recht für meinen Mann. Jedenfalls das ganze Programm. 
11. Womit machst Du am liebsten anderen eine Freude?
mit selbstgemachten Dingen von mir. Es muss schon was besonderes sein. Furchtbares Ereignis: Ostern mußte ich kurz vor Ladenschluss in einen Blumenladen gehen und einen völlig überteuerten 0815-Strauß kaufen.....schrecklich!!!!
So, nun konntet ihr ein wenig mehr über mich erfahren. Ich hoffe, es hat euch gefallen.
Ich poste schon mal ein Foto von Ameland, der Post folgt die Tage....

Ich finde das Foto richtig gut. Es sieht schon fast unnatürlich aus.... Ist aber mit meiner EOS 550D am 02.05.14 auf Ameland fotografiert worden....

Bis bald eure Maja