Sonntag, 16. März 2014

Frau Schulz und Federn






Hallo liebe Leserinnen und Leser meins Blogs, ich habe sie nun endlich fertig, ihr Name: Frau Schulz. Die Idee habe ich aus einem bekannten Wohn/Dekokatalog. 
Ich habe sie aus Efaplast hergestellt und ich finde sie sieht ganz niedlich aus.
Mein ganzer Oster-Deko-karton ist irgendwie verschwunden....jetzt muß ich erst mal neue Osterdeko basteln. Eigentlich ist es ganz einfach aus diesem wunderbaren Material das Häschen herzustellen, man muß nur beim Zusammenfügen der einzelnen Teile aufpassen. Die Haare sind aus 0.5mm Draht, angemalt habe ich mit normaler Acrylfarbe.



 Diese Zeitschriften habe ich letzte Woche gelesen. Bzw. mir das Buch über Scherenschnitte zugelegt. Es ist ein Traum! Mich kribbelt es in den Fingern, endlich loszulegen mit meinem Scherenschnittprojekt. Das ist ein wunderbares Projekt, was mich wahnsinnig interessiert. Alles aus Papier finde ich wunderschön, sei es Origamilampen oder Papprosen oder diese aufwendigen Scherenschnitte. Also seit gespannt, auf mein Scherenschnittposter.
(Es sei gesagt, das es viel anspruchsvoller ist wie die "Schneeflocken" aus der Schulzeit)



Ich hatte dann noch Reste übrig und da habe ich zarte Federn modelliert. Ich habe einige an einen Kirschzweig gehängt.
Das Material kann man vielseitig einsetzen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

So, ich hoffe euch gefällt´s, bis bald eure Maja